Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten). Einige Cookies sind für die Darstellung der Website zwingend erforderlich. Mit einem Klick auf "Alles akzeptieren" willigen Sie ein, dass die Drittinhalte aktiviert werden dürfen. Alternativ treffen Sie bitte Ihre Auswahl an Drittinhalten. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

Kontakt

Die Ausbildung zum/r Ergotherapeut/ in ist durch das Gesetz über den Beruf der Ergotherapie (ErgThG) und die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Ergotherapeuten (ErgThAPrV) geregelt.

Zugangsvoraussetzungen nach § 4 ErgThG sind:

  • eine abgeschlossene Fachoberschulreife (Realschulabschluss)
  • eine gleichwertige Ausbildung oder
  • eine nach Berufsbildungsreife (Hauptschulabschluss) abgeschlossene Berufsausbildung von mindestens zwei Jahren

Weitere Voraussetzungen sind:

  • körperliche und psychische Eignung (ärztliches Gesundheitszeugnis)
  • gute sprachliche Fähigkeiten

Ein Vorpraktikum in einer ergotherapeutischen Einrichtung ist von Vorteil, um den Berufsalltag von Ergotherapeuten vorab kennenzulernen. Weitere Informationen und Hinweise finden Sie auf den Seiten des Deutschen Verbandes der Ergotherapeuten und der Bundesagentur für Arbeit.