In den drei Jahren Ausbildung sind vorgeschrieben:

  • 2700 Unterrichtsstunden theoretischer und praktischer Unterricht in der Schule
    (unterbrochen von kurzen Praktikumseinsätzen)
  • 1700 Stunden praktische Ausbildung in Form von Praktika, die in verschiedenen Bereich der Ergotherapie

 

 

 


Folgende Fachgruppen werden unterrichtet:

  • Grundlagen der Ergotherapie
  • Ergotherapeutische Mittel
    (handwerkliche und gestalterische Techniken, Spiele, Hilfsmittel, Schienenbau, technische Medien)
  • Ergotherapeutische Behandlungsverfahren
    (motorisch-funktionelle, neurophysiologische, neuropsychologische, psychosoziale und  arbeitstherapeutische Verfahren)
  • Medizinische Grundlagen
    (Hygiene, Arzneimittellehre und Erste Hilfe)
  • Biologie, Anatomie und Physiologie
  • Allgemeine und spezielle Krankheitslehre und Arbeitsmedizin
  • Psychologie und Pädagogik
  • Fachsprache
    (Einführung in Wissenschaftstheorie, in medizinische und ergotherapeutische Fachbegriffe)